IT-Infrastruktur in mittelständischen Unternehmen – 11. Dezember 2019

In der Presse ist immer wieder die Rede von „Cybercrime“, „Hackerangriffen“, „Erpressung nach Trojanerbefall“ u.ä. Da könnte man schnell meinen: Am besten offline arbeiten, aber die Vorteile der zunehmenden Digitalisierung nicht zu nutzen ist mittelfristig ein vielleicht noch größeres Risiko.

Die aktuellen Studien zeigen, dass mittelständische Unternehmen trotz der aktuellen Bedrohungslage ihre IT-Infrastruktur nicht angemessen sichern. Dabei ist die IT-Sicherheit einer der Schlüsselfaktoren für das erfolgreiche und sichere Funktionieren jedes IT-Systems. Daher stellt sich jeder Organisation die Aufgabe ein IT-Sicherheitssystem basierend auf den sorgfältig ausgearbeiteten Unternehmensrichtlinien zu implementieren und dessen Wirksamkeit zu überwachen.

Wir wollen Ihnen praxisnahe Einblicke gewähren:

Wie wahrscheinlich ist es, Opfer eines Cyber-Angriffes zu werden? Welche Risiken ergeben sich hieraus für Sie?
Welche Entwicklungen können auf Sie zukommen? Was hat die IT-Sicherheit mit der Wirtschaftsprüfung zu tun?

Zusammen mit unserem Partner dem Systemhaus Cramer möchten wir vor allem bei diesem häufig nur theoretisch beleuchteten Thema die Praxis in den Vordergrund stellen.

Im Rahmen unserer rund 90-minütigen Veranstaltung beantworten wir diese und weitere Fragen, zeigen Ihnen mit welchen Mitteln die Angreifer arbeiten und sprechen mit Ihnen über die aktuelle (Bedrohungs-)lage im deutschen Mittelstand.

Wir laden Sie hiermit herzlich zur kostenfreien Infoveranstaltung am

Mittwoch, den 11. Dezember 2019 um 15:00 Uhr
Veranstaltungsraum
Obere Karlstraße 1a
34117 Kassel

ein.

Referent
MA in Taxation
Torben Teichmann
Wirtschaftsprüfer + Steuerberater

Systemhaus Cramer

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich bis spätestens 30. September 2019 an.

Verbindliche Anmeldung

  • Bitte gib einen Wert zwischen 1 und 100 ein.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme